Allgemein

Elterninformation für den Präsenzunterricht der Klassen 9/10 ab dem 04.05.2020 an der RSB

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

wie Sie es bereits aus den Medien entnommen haben, werden die Schulen schrittweise ab dem 4. Mai 2020 wieder geöffnet. Wir beginnen mit unserem Unterrichtsangebot in den 10. Klassen mit den schriftlichen Prüfungsfächern (Deutsch, Mathematik, Englisch) und in den 9. Klassen mit den Kernfächern (Deutsch, Mathematik, Englisch, Wahlpflichtfach). Die Schüler*innen dieser Klassenstufen werden voraussichtlich bis zum Start der schriftlichen Prüfungen am 20. Mai 2020 bzw. bis zu den Pfingstferien Präsenzunterricht haben. Der Unterricht wird jeweils pro Klasse in einem „Doppelklassenzimmer“ angeboten werden, sodass der Mindestabstand von 1,50 m gewahrt bleiben kann.

Die Stundenpläne für die Klassenstufen 9 und 10 werden am Donnerstag, dem 30.04.2020, über die Klassenlehrer per E-Mail (Elternvertreter) an alle Eltern weitergeleitet.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

Schülerbeförderung

Die Schülerbeförderung wird unter strikten Hygienemaßnahmen wieder aufgenommen. Die Fahrpläne gelten wieder, wie an sonst üblichen Schultagen. Seit dem 27.04.2020 besteht Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln (gekaufte Masken, selbstgenähte Stoffmasken oder Schal), die den Mund und die Nase bedecken. Es wird empfohlen, dass Schüler*Innen, wo immer möglich, individuell zur Schule kommen (zu Fuß, Fahrrad).

Weg ins Schulhaus

Unter Einhaltung des Mindestabstandes (1,50 m) werden die Schüler*innen über die Nordseite (erster orangefarbiger Haupteingang) unter Anleitung einer Lehrkraft das Schulhaus betreten. Der Realschuleingang (Eingang West) ist geschlossen. Es sind Wegmarkierungen am Boden angebracht und die Schüler*innen folgen dem jeweiligen Klassenzimmerwegweiser. Im Treppenhaus gilt ein „Rechtsgehgebot“, welches auch durch die angebrachten Bodenmarkierungen/Pfeile, zu erkennen ist.

Pausenregelungen

Die Pausen werden so organisiert, dass die Abstandsregeln eingehalten werden können. Es findet kein Pausenverkauf statt. Die Schüler*innen bringen ihre Verpflegung selbst mit. Es wird eine erste Ess- und Trinkpause im Klassenzimmer stattfinden. Die zweite Pause (Hofpause) findet zwischen 10:00 – 10:15 Uhr statt, dabei besteht eine Maskenpflicht.

Toilettennutzung

Toiletten dürfen nur während der Unterrichtszeit und unter Wahrung der Abstandsregel alleine benutzt werden. Ein entsprechendes Schild zeigt an, ob die Toiletten besetzt sind oder nicht. Sollten die Toiletten besetzt sein, muss außerhalb unter Einhaltung des Mindestabstandes gewartet werden.

Sekretariat

Das Betreten des Sekretariats ist für Schüler*innen während des Präsenzunterrichts nicht erlaubt. Anfragen, Abgaben etc. erfolgen über die Lehrkräfte. Auch die Benutzung des Ganges in der Ebene 3, Richtung Lehrerzimmer, ist nur den Lehrkräften vorbehalten. Unsere Sekretärinnen sind unter der Telefonnummer 07362-95603830 zu den gewohnten Zeiten erreichbar.

Risikogruppen

Bei Schülerinnen und Schülern der Klassen 9 und 10, die zur Risikogruppe gehören oder mit Angehörigen einer Risikogruppe zusammenleben, entscheiden die Erziehungsberechtigten, ob am Präsenzunterricht teilgenommen wird. Teilen Sie uns bitte bis zum 04. Mai 2020 mit, wenn ihr Kind aus diesen Gründen nicht am Präsenzunterricht teilnehmen wird.

Prüfung/Klassenarbeiten

 „Prüfungsklassen konzentrieren sich ausschließlich auf die Vorbereitung der Abschlussprüfungen, es werden in dieser Zeit keine Klassenarbeiten geschrieben. Und auch bei den Klassen des nächsten Prüfungsjahrgangs geht es nicht darum, möglichst schnell Klassenarbeiten nachzuholen, das ist ausdrücklich nicht das Ziel der Wiederaufnahme des Unterrichts in den Schulen“,
erläutert Eisenmann.

Nur soweit die verbleibende Unterrichtszeit dies zulasse und es zugleich pädagogisch sinnvoll sei, könnten bei den Klassen des nächsten Prüfungsjahrgangs weitere Leistungsfeststellungen erfolgen.

Schülerinnen und Schüler, die sich unsicher fühlen, aus welchen Gründen und Bedenken auch immer, müssen nicht am Haupttermin der Abschlussprüfung teilnehmen und können stattdessen den ersten Nachtermin wählen.

Die Entscheidung hierrüber muss der Schulleitung rechtzeitig vor dem Haupttermin mitgeteilt werden und gilt für alle Prüfungsteile. Als letzter Termin für eine Abmeldung vom Haupttermin wird der 18. Mai 2020 festgelegt.

Hygieneregeln im Überblick

Abstandsgebot: Mindestens 1,50 m Abstand halten.

Gründliche Händehygiene z. B. nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen; nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln; nach Kontakt mit Treppengeländern, Türgriffen, Haltegriffen etc., vor und nach dem Essen; vor dem Aufsetzen und nach dem Abnehmen einer Mund-Nasen-Bedeckung, nach dem Toilettengang

durch

a) Händewaschen mit hautschonender Flüssigseife für 20 – 30 Sekunden

oder

b) Händedesinfektion: Das sachgerechte Desinfizieren der Hände ist dann sinnvoll, wenn ein gründliches Händewaschen nicht möglich ist.

In den Klassenzimmern und auf den Toiletten stehen Seife und Papierhandtücher zur Verfügung.

Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen! Beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand zu anderen Personen halten, am besten wegdrehen.

Mund-Nasen-Bedeckung tragen: Das Risiko, eine andere Person durch Husten, Niesen oder Sprechen anzustecken, kann so verringert werden (Fremdschutz). Im Schulhaus ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bei gewährleistetem Sicherheitsabstand nicht erforderlich, aber zulässig.

Mit den Händen nicht das Gesicht, insbesondere nicht die Schleimhäute berühren, d.h. nicht an Mund, Augen oder Nase fassen.

Keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln praktizieren. Türklinken möglichst nicht mit der Hand anfassen, z. B. Ellenbogen benutzen.

Bei Krankheitszeichen (z. B. Fieber, trockener Husten, Atemproblemen, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen) in jedem Fall zu Hause bleiben und ggf. medizinische Beratung/Behandlung in Anspruch nehmen. Bitte informieren Sie bei Krankheitszeichen umgehend unsere Schule.

Liebe Schüler*innen,

diese Maßnahmen mögen an der einen oder anderen Stelle ungewohnt oder befremdlich klingen. Das wissen wir. Dennoch sind sie zum aktuellen Zeitpunkt notwendig und nach derzeitigem Kenntnisstand sehr sinnvoll. Wir arbeiten weiterhin mit vollem Einsatz und Elan für Euch. Es ist uns ein großes Anliegen, dass Ihr in Eurem Leben weiter vorwärts kommt. Die Schule unterstützt Euch, wo immer es möglich ist.

In diesem Sinne freuen wir uns, Euch bald wieder in der Schule begrüßen zu dürfen.
Liebe Eltern, wir bedanken uns ganz herzlich für Ihren Einsatz zu Hause und für Ihre Rückmeldungen.

Es grüßt Sie herzlich

Karl-Heinz Abele
(Realschulrektor)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.