Realschule Bopfingen – Erfolgreiche Teilnahme am 69. Europäischen Wettbewerb

Nächster Halt: Nachhaltigkeit!

Das war das Motto des 69. Europäischen Wettbewerbs. Mit dem European Green Deal hat sich Europa auf den Weg in eine grüne Zukunft gemacht. Klima- und Umweltschutz, der persönliche ökologische Fußabdruck, Artenvielfalt, der Umgang mit den natürlichen Ressourcen und Nachhaltigkeit müssen noch mehr in den Fokus des politischen und gesellschaftlichen Denkens und vor allem Handelns gerückt werden.

Auch Schüler und Schülerinnen der Realschule Bopfingen haben sich zusammen mit ihrer Kunstlehrerin Katja Dritschler vom europäischen Geist inspirieren lassen. Im Mittelpunkt des Themas „Was krabbelt und fliegt denn da“ stand die Bedrohung des Lebensraums vieler Insekten und hob hervor, welch grundlegende Bedeutung eine Vielfalt an unterschiedlichen Insekten für uns Menschen und für ein ausgewogenes Ökosystem hat. Beim zweiten Thema „Europas junge Ideen für den Klimaschutz“ konnten die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen. So entwickelten die jungen Tüftler Maschinen, die nicht nur den Müll aus unseren Weltmeeren saugen, sondern aus dem gesammelten Abfall auch tolle Geschenke und allerhand Nützliches herstellen sollten.

Für ihre kreativen Leistungen wurden von der Jury des Europäischen Wettbewerbs folgende Schüler und Schülerinnen ausgezeichnet:

Einen Preis auf Kreisebene haben erhalten:
Patricia Bürger, Antonia Müller, Simon Rohrer, Jana Schwarz, Sofia Widowski 

Einen Preis auf Landesebene haben erhalten:
Levi Biehringer, Leni Bühlmeyer, Bastian Dischinger, Veronika Schäfer, Jamie Ranner, Nefeli Thanasko, Yara Zimmermann