Stunde für den Frieden an der RSB

Schon lange war vielen Menschen in Deutschland die Bedeutung des Wortes „Frieden“ nicht mehr so bewusst wie in den letzten Monaten. In Frieden zu leben, ist das höchste Gut, das wir Menschen haben. Und wir machen die Erfahrung, dass es nicht selbstverständlich ist, in Frieden zu leben. Die Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Realschule Bopfingen gestalteten am Dienstag vor den Osterferien, am 12.April 2022, eine Stunde für den Frieden und luden die ganze Schulgemeinschaft in die Kirche St. Joseph in Bopfingen ein. 

Zu ruhiger Klaviermusik zogen die Kinder der 5.Klassen mit ihren Kerzen in die Kirche ein und stellten sie als Zeichen für das Licht in dunkler Zeit auf den Treppenstufen ab. Die Schülersprecherin und der Schülersprecher sprachen einleitende Worte und führten durch die Stunde für den Frieden. Neben einer Geschichte, die von einigen 9.KlässlerInnen vorgetragen wurde, erklangen Lieder von den Schulchören, die zum Nachdenken einluden. Eindrucksvoll war auch die Mauer, die langsam in die Höhe wuchs. Als sie schließlich in ihrer vollen Größe im Altarraum stand, waren das Wort „Frieden“ in vielen verschiedenen Sprachen und das PEACE- Zeichen zu sehen. Den Besucherinnen und Besuchern wurde bewusst: Wenn alle zusammenhalten, dann kann Großes entstehen. Und so streckten alle in der Kirche ihre Arme nach oben und trugen den Frieden – symbolisch als bunte Luftballons – zu jedem Einzelnen.

Egal, ob groß oder klein,
egal, welche Sprache, welche Kultur, welche Haar-, Augen- oder Hautfarbe,
egal, welche Nationalität,
– wir sind alle gleich und möchten in Frieden zu leben.

Denn: WIR SIND DIE WELT!

Ein herzliches Dankeschön allen Schülerinnen und Schülern, die die Stunde für den Frieden mitgestaltet haben, und allen Besucherinnen und Besuchern. Ebenso sei der Kirchengemeinde St. Joseph Bopfingen für die Nutzung der Kirche gedankt.