Realschule Bopfingen

71. Europäischer Wettbewerb: Europa (un-)limited

Der Europäische Wettbewerb 2024, einer der ältesten Schülerwettbewerbe in Europa, hat auch in diesem Jahr Schüler und Schülerinnen aus ganz Deutschland und Europa zur kreativen Auseinandersetzung mit europäischen Themen angeregt. Unter dem Motto „Europa (un-)limited konnten die über 60.000 Teilnehmenden ihrer Fantasie freien Lauf lassen und ihre Vorstellungen und Wünsche für die Zukunft Europas zum Ausdruck bringen. Beim diesjährigen Wettbewerb drehte sich alles um Grenzen – die eigenen, zwischenmenschlichen, die politischen oder geografischen. Welche Grenzen sind in Europa, in den Köpfen oder für die eigene Persönlichkeit wichtig, richtig oder einschränkend und deplatziert?

Auch unsere Schule nahm dieses Jahr wieder am Wettbewerb teil. Insgesamt reichten 20 Schüler und Schülerinnen der Klassen 5b und 7a ihre Projekte ein, die von aufwendigen Kunstwerken bis hin zu beeindruckenden Videoprojekten reichten.

Die Preisverleihung auf Kreisebene fand am 8. Mai in Neresheim durch unseren Landrat Dr. Joachim Bläse statt. Es war ein feierlicher Anlass, bei dem die Arbeiten der Schülerinnen und Schüler gezeigt und geehrt wurden.

Einen Preis auf Kreisebene haben erhalten:

5b:

Adrian Gross, Luca Pietrosante, Zeynep Baygin, Zoe Graf, Imma Moßhammer, Philip Fitterer, Noah-Gabriel Junger, Johanna Pulla

7a:

Antonia Müller, Leni Bühlmeyer, Laura Forner, Sophia Steiner

Einen Preis auf Landesebene haben erhalten:

5b:

Halil Ökcün, Davyd Turko

7a:

Veronika Schäfer

Wir gratulieren allen Gewinnern und Gewinnerinnen zu ihrem Erfolg und freuen uns schon auf den nächsten Wettberb.

Screenshot
Screenshot